So deckt man einen Tisch richtig ein


Tischlein deck‘ dich!

Wer den halben Tag am Herd verbracht hat, um ein perfektes 5-Gänge-Menü zu brutzeln, zu backen und zu kochen, der will die Früchte seiner Arbeit auch angemessen präsentieren. Dazu gehört ein stilvolles Geschirr ebenso wie ein korrekt eingedeckter Tisch. Damit Ihr beim Tisch eindecken nicht den Überblick über die diversen Messer, Gabeln, Löffel und die Armada von Gläsern verliert, erklären wir Euch hier, wie es geht.

So könnte das Ergebnis dann aussehen, ganz nett oder?

So deckt man einen Tisch richtig ein




Wer keine Lust zum Lesen hat, guckt sich den Spaß einfach in unserer Videoanleitung an...




...und hier das Ganze nochmal Oldschool zum lesen ;-)


Platzteller & Co.

Los geht’s mit dem Platzteller oder dem Teller für den Hauptgang. Der ist das Maß aller Dinge beim Tisch eindecken. Um ihn herum wird alles andere platziert. Grundsätzlich kommen nur maximal drei Besteckteile links und vier rechts neben den Teller damit es nicht zu voll wird. Braucht Ihr mehr Besteck, müsst Ihr das Fehlende mit dem Gang reichen.  Der Brotteller kommt links neben die Gabeln.


Wohin mit dem Besteck?

Besteck sollte immer parallel neben dem Teller liegen. Gabeln links, Messer rechts, mit der Schneide nach innen. Dessertbesteck kommt über den Teller.  Beim Essen arbeitet man sich von außen nach innen vor, das heißt: Innen am Teller liegen Messer und Gabel für den Hauptgang, außen daneben das Besteck für den Zwischengang, zum Beispiel das Fischbesteck.  Der Suppenlöffel folgt rechts und den äußeren Abschluss bildet das Besteck für die Vorspeise. Die Serviette gehört auf den Teller.


Hoch die Gläser!

Jeder Gang hat sein eigenes Getränk, also auch sein eigenes Glas. Gläser könnt Ihr im Grunde so platzieren wie es Euch gefällt, Hauptsache sie stehen rechts oben. Den Anfang macht das Weinglas für den Hauptgang. Es steht an der Spitze des Messers für den Hauptgang. Die anderen Gläser, also zum Beispiel das Weißweinglas für den Fisch und das Champagnerglas für den Anfang, stehen entweder in einer graden Linie oder im Dreieck. Wichtig ist nur, dass man beim Essen jedes Glas gut erreichen kann, ohne etwas umzuwerfen. Das Wasserglas, das immer dazu gehört, steht etwas außerhalb der Reihe. Die benutzten Gläser räumt Ihr nach dem jeweiligen Gang mit Teller und Besteck ab, so wird der Tisch mit der Zeit immer übersichtlicher.

9 Artikel

9 Artikel