Messer

 

Das passende Messer für jede Herausforderung in der Küche

So ist das: Für jeden Menschen gibt es die Zeit vor und nach dem ersten Taschenmesser. Mädchen oder Junge, danach war alles anders. Auf einmal taten sich spannende Welten auf, die es mit neuem Equipment zu entdecken galt. Gleiches gilt für gute Kochmesser, ebenso wie für Scheren. Wenn es um Zugschnitt, Druckschnitt oder schabenden Schnitt geht, muss professionelles Werkzeug her.

Was nutzen beste Kochzutaten, wenn die Hardware nicht in der gleichen Liga spielt? Frag dazu mal Vier-Finger-Joe. Dabei sind die Qualitätsunterschiede enorm und reichen von günstig gestanzten Klingen hin zu handgeschmiedeten Einzelstücken. Für welche Form und welches Material du Dich bei Deinem Kochmesser entscheidest, hängt vom geplanten Einsatzort und der entsprechenden Mission ab. Fleisch, Geflügel, Brot, Gemüse, Obst oder Dschungel-Trip? Butch hat für jede Herausforderung, die eine Klinge aus hartem Stahl oder Damast verlangt, das richtige Messer. Dabei verlassen wir uns auf internationale Partner, deren jahrzehntelange Erfahrung sich in einem guten Schnitt manifestiert.

Unsere Kochmesser - Hast du schon mal versucht, eine Schraube mit einem Hammer in die Wand zu kloppen? Natürlich nicht. Jeder Handwerker weiß: Nur mit passendem Werkzeug wie einem Küchenmesser von guter Qualität kann man auch vernünftig arbeiten. Da sind wir uns doch einig, oder? Warum dann - oh Gott oh Gott - mit einer falschen Klinge an einem wundervollen Stück Fleisch rum fuhrwerken oder mit einem stumpfen Messer eine Tomate zerquetschen? Den Fisch für den Grill mit dem Gemüsemesser massakrieren weil gerade nichts anderes greifbar ist? Undenkbar! Es gibt sie doch, die passenden Küchenhelfer! Kochmesser und Küchenmesser für jeden Einsatz! Hier! Meisterwerke der Schmiedekunst aus Japan und Solingen! Jedes Messer ein kleines Kunstwerk. Respekt!

Kaum jemand weiß das besser als Rod Stewart: The first Cut is the deepest.

Butch hilft - welches Messer für welchen Zweck?

The naked truth: Profi- oder Homekoch, ohne Messer ist jeder Koch nackt. Das mag man sich nicht immer en Detail vorstellen, bringt die Sache aber auf den Punkt. Weil Schneiden eben nicht gleich Schneiden ist. Jede Zutat, nahezu jeder Hauptdarsteller rund um Ihren Herd bedarf eines eigenen Messers. Natürlich kann man da auch mal pfuschen und mit dem Fleischmesser eine Scheibe Brot schneiden, wenn man sich aber jenseits der C-Jugend bewegt, sollte man einige gute Messer auf der Bank haben. Gerade weil Messer so wichtig sind, gibt es auch viel Hokuspokus rund um das Thema. Butch nimmt sich des Geschehens investigativ an und klärt kurz und knapp auf.


Das Einsatzgebiet

  • Um Gemüse und Kräuter in Form zu bringen, hilft eine kurze und starre Klinge mit spitz zulaufendem Ende und schmaler Form.
  • Brot, Tomaten, aber auch Braten bezwingen Profis und der Nachwuchs siegreich mit einem Wellenschliff der Klinge.
  • Perfektes Tranchieren und effektives Schälen bewerkstelligt man idealerweise mit einer langen und glatten Klinge.
  • Sie möchten Fleisch vom Knochen trennen? Eine dünne und flexible Klinge erzielt hier die besten Ergebnisse.
  • Sehr dünne Scheiben fabriziert der Held am Herd mit einem Kullenschliff. Die kleinen Vertiefungen lassen ein praktisches Luftpolster entstehen.

Die unterschiedlichen Messerarten:

Schälmesser

Kleines und griffiges, ca. 8 cm langes Messer mit gebogener, kurzer Klinge zum bequemen Schälen von Obst und Gemüse.


Gemüsemesser

Handlich und klein, mit gerader Klinge und einem gewölbten Rücken. Hilft beim Zerkleinern, Dekorieren und Putzen von Obst und Gemüse.


Spickmesser

Kleines Allround-Talent mit schlanker Klingenform, spitz zulaufend. Auch bekannt als Allzweckmesser. Erste Wahl beim Schneiden von Kräutern und Zwiebeln und auch dem Spicken von Fleisch und Geflügel.


Universalmesser

Kurz geratener Tausendsassa mit feinem Wellenschliff. Schneidet glatt und ohne Kraftaufwand sowohl durch Gemüsehaut als auch durch harte Krusten.


Steakmesser

Die geschwungene, also leicht nach oben gebogene und besonders scharfe Klinge des kleinen Helfers zerreißt das Fleisch nicht, sondern schneidet es ohne viel Aufwand.


Ausbeinmesser

Kommt mit einer sehr kurzen, schmalen, leicht gebogenen Klinge, die spitz zuläuft. Entfernt Knochen und Haut sowie Sehnen und Fett vom Fleisch.


Filiermesser

Überzeugt durch eine hochelastische und sehr dünne Klinge, sodass das Filetieren von Fleisch und Fisch problemlos gelingt. Der Verlauf kann am Klingenende sowohl abgerundet als auch spitz zulaufen.


Brotmesser

Der in den 1930er Jahren in Solingen erfundene Wellenschliff verhindert ein Ausflocken der geschnittenen Brotscheiben. Das große Messer kann auch zum Bratenschneiden genutzt werden.


Kochmesser

Großer und schwerer Allrounder mit breiter, langer und beidseitig geschliffener Klinge. Perfekte Hilfe beim Zerteilen, Schneiden, Wiegen und Hacken von Fleisch als auch von Gemüse, Salat und Gewürzen.


Schinkenmesser

Schmale und lange Klinge, die optimal Fleisch also auch Braten und Schinken tranchiert und schneidet, das Ergebnis sind hauchdünne Scheiben.


Santokumesser

Japanisches Allzweck- und Einsteigermesser für Gemüse, Fleisch und Fisch. Die stumpfe Oberkante des Messers bildet eine Linie mit dem Griff, und die breite Klinge steht so weit unter dem Griff heraus, dass Platz für die Finger ist.


Debamesser

Traditionelles japanisches Hack- und Filiermesser für Fisch, das aber auch für Huhn und Rind genutzt wird. Einseitig geschliffen und bis zu 30 cm lang.


Nakirimesser

Japanisches Gemüsemesser in Beilform, passt optimal bei der Zubereitung von Wok-Gerichten. Einseitig, rechts geschliffen für besonders feine Schnitte.


Yanagibamesser

Sushi- und Sashimimesser aus Japan zum Schneiden und Dekorieren von hauchdünnen Scheiben. Einseitig geschliffen und extrem scharf.


Buntmesser

Dekorationsmesser mit Wellen- oder zickzackförmig profilierter Klinge. Rohes sowie gekochtes Gemüse und Obst können mit dem Buntmesser dekorativ zugeschnitten werden.


Frucht/Obstmesser

XS Messer mit schmaler, gerader Klinge, um gebogene oder feine Schnitte bei Obst zu fabrizieren.


Käsemesser

Mittellanges Messer mit Aussparungen im Mittelteil und einer integrierten Gabelspitze


Parmesanmesser

Dient dem Spalten und Herausbrechen von mundgerechten Stücken aus einem größeren Parmesanstück. Kommt mit einem rundlichen Knauf und einer kompakten, fast dreieckigen Klinge.


Lachsmesser

Langes Messer mit einer schmalen und extrem biegsamen Klinge, die in einer abgerundeten Spitze endet. Dient dem Häuten eines Lachs oder dem allgemeinen Abhäuten von Fischen.


Tourniermesser

Erkennbar an der typischen Klinge in Schnabelform, die sich beim Garnieren und Dekorieren von Obst, Gemüse oder Kartoffeln der jeweiligen Arbeitsrichtung anpasst.


Tranchiermesser

Läuft auch unter dem Namen Fleischmesser und ist ein schmales, langes sowie sehr spitz zulaufendes Werkzeug mit einer leichten Wölbung auf der Klingenrückseite und überzeugt beim Tranchieren von Fleisch.


Wiegemesser

Typisch mit den zwei Griffen und der runden, sehr scharfen Klinge. Mittels wiegenden Handbewegungen werden Kräuter zerkleinert. Gibt es auch mit zwei parallel verbundenen Klingen.


Tortenmesser

Praktischer Helfer beim Portionieren und Servieren von Torten und Kuchen, ausgewogenes Klinge-/Griff Verhältnis für eine ruhige Führung. Kann auch zum Portionieren von Lasagne und Quiches genutzt werden.


Darmmesser

Erkennbar an der kugelförmigen Spitze, die das Aufreißen verhindert. Wird genutzt zum Auslösen von Därmen, Fischrogen und Innereien.


Buttermesser

Breite und relativ kurze Klinge, die sich zur Spitze hin noch ausdehnt. Durch diese Form optimal zum Zerteilen und Verstreichen von Butter geeignet.


Pilzmesser

Kurze und sichelähnliche Klinge, sodass Pilze sich einfach lösen lassen. Die Klinge ist häufig einklappbar, am Ende des Griffs befindet sich eine einfache Bürste zum Reinigen der Pilze.


Ziseliermesser

Dekomesser zum Schnitzen und Verzieren von Gemüse und Obst. Die breiter werdende Klinge hat in der Mitte eine Aussparung, die mit einer kleinen Schneide ausgestattet ist.


Austernmesser

Kleine, starre und spitze Kling, mit einer abschließenden Manschette, die als Schutz vor den scharfen Kanten der Auster schützt.