Woks

22 Artikel

pro Seite

22 Artikel

pro Seite

Beim Begriff „Wok“ denkt man sofort an die asiatische Küche. In Südostasien und vor allem in China gehört der Wok zu den am meisten verwendeten Küchenutensilien. Es stellt sich die Frage: Warum? Sicher deshalb, da er als absoluter Allrounder die Funktionen von Topf, Pfanne, Sauteuse und Fritteuse übernehmen kann.

Das Geheimnis für all dies liegt in seiner Form begründet. Der klassische Wok ist eine hohe, durchgehend gewölbte Pfanne. Hier gibt es - anders als bei westlichen Töpfen und Pfannen - keinen Unterschied zwischen Topfboden und Wand. Das ganze Gefäß ist eher wie eine runde Schale geformt. Ein Wok hat meist zwei Griffe, wovon einer auch oft zum Stiel umfunktioniert wurde. In der heißen Zone (ganz unten am Boden) sammelt sich die Sud, in der du deine Zutaten bei ständigem Rühren fertig garst (= „sautierst“). Man nennt dies auch „Pfannenrühren“, oder noch besser trifft es die englische Bezeichnung „stir-frying“, die sinngemäß für „Rühr-Braten“ steht.

Dieses schnelle und kurze Anbraten kommt beispielsweise dem Zubereiten von Gemüse entgegen. Hier bleiben Farbe, Form, natürlicher Geschmack und viele Vitamine erhalten.

Wenn du einen traditionellen, ganz runden Wok möchtest, brauchst du entweder einen Gasherd oder einen passenden Brenner. Bei einem Elektroherd, einem Induktionsherd und auf einem Glaskeramikkochfeld verwendest du einen Wok mit abgeflachtem Boden.

Kein Wunder, dass der Wok mittlerweile auch ein Liebling unserer europäischen Küche ist. Denn zusammengefasst lässt sich sagen:

  • - Ein Wok ist vielseitig verwendbar: Zum Kochen, Braten, Frittieren, Schmoren, Blanchieren, Dünsten und sogar zum Räuchern und Rösten ... unglaublich oder?
  • - Du kannst damit die unterschiedlichsten Gerichte zubereiten: Fleisch, Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte, Reis, Nudeln – nahezu alles.
  • - Du kochst damit sehr fettarm und somit gesund, da du nur eine geringe Menge an Öl oder Fett benötigst.
  • - Du nutzt die unterschiedlichen Hitzezonen: Unten brätst du, und andere Zutaten, zum Beispiel fertig Gegartes schiebst du an den schrägen Rand zum Warmhalten.
  • - Gemüse bleibt knackig, schmackhaft und vitaminreich
  • - Fleisch bekommt leckere Röstaromen und wird trotzdem weich und saftig

Haben wir deine Neugierde geweckt? Sehr schön! Such dir hier DEINEN Wok aus, lass ihn dir nach Hause liefern und los geht‘s. Wir wünschen dir viel Spaß oder - auf Chinesisch - „Wán dé kāixīn“!