Suncraft

SuncraftLogo

Das japanische Pendant zur deutschen Klingenstadt Solingen ist Seki, die Stadt der Messer in der Mitte Japans. Bereits im 13. Jahrhundert siedelten sich hier Samurai-Schwertschmiede an, und im Zeichen dieser alten Handwerkskunst entstehen heute in Seki beste Koch- und Küchenmesser. Hier ist auch die Marke Suncraft zuhause. Suncraft fertigt Küchenwerkzeuge und erstklassige Kochmesser, die in punkto Preis-/ Leistungsverhältnis ihresgleichen suchen. Japanische Ästhetik trifft hier auf europäische Esskultur und verbindet sich zu Messern der Extraklasse.

Suncraft

Das Unternehmen Suncraft wurde 1948 in der japanischen Stadt Seki, Präfektur Gifu gegründet. Seki liegt in der Mitte Japans und ist international bekannt als Stadt der Messerherstellung. Es ist die japanische „city of knives“, ähnlich der Klingenstadt Solingen in Deutschland. Mehr als 800 Jahre zurück reicht die Geschichte Sekis, als sich dort im 13. Jahrhundert Samurai-Schwertschmiede ansiedelten. Sie waren auf der Suche nach einem geeigneten Erdboden, der Lehm enthält, nach reinem Wasser und Kohle, und fanden all dies in der Gegend rund um Seki. Seit dieser Zeit sind Klingen aus Seki für ihre Qualität berühmt. Ganz im Zeichen der überlieferten Handwerkskunst mit ihren Traditionen und Techniken werden dort heute Koch- und Küchenmesser gefertigt.

Suncraft hat sich seit seiner Firmengründung auf Küchenwerkzeuge und insbesondere auf hochwertige Kochmesser spezialisiert. Der Erfolg der Marke liegt in der Kombination mehrerer Faktoren: Ihr langjähriges Know-How in der Messerherstellung, kontinuierliche Investitionen in moderne Produktionsanlagen, laufende Forschung und Entwicklung sowie die Ausrichtung der Kollektionen an den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden. So entstehen erstklassige Messer, die durch ihre Qualität und Benutzerfreundlichkeit begeistern.

SENZO

Der Name der Kollektion Senzo ist eine Hommage an den gleichnamigen Gründer-Vorfahren von Suncraft. Es steht geschrieben, dass Senzo zur Blüte der Stadt Seki beigetragen hat, indem er auf eigene Kosten öffentliche Räume und Einrichtungen wie den örtlichen Tempel errichten ließ. Senzo Messer werden handwerklich hergestellt und sind mit dem "Senzo"-Logo gebrandet. So, wie sich der Begründer Senzo der Entwicklung der Region Seki verschrieben hatet, so ist auch „der Geist der Senzo-Küchenmesser auf den Benutzer ausgerichtet“, wie es bei Suncraft heißt. In jedem Fall sind Messer der Serie Senzo ein Beweis für die hohe Qualität von Suncraft.

SENZO Clad

Eine solide Messerkollektion von Suncraft mit einem sehr guten Preis-/ Leistungsverhältnis. Die fein ausgeschliffenen Klingen von Clad sorgen für eine enorme Schärfe und Stabilität. Die Messer dieser Serie überzeugen durch ihre hervorragenden Gebrauchseigenschaften und eine langanhaltende Schneidleistung. Hier bestehen die Pakkaholz-Griffe aus zwei Griffschalen, die vernietet sind. Durch dieses Designmerkmal bekommt die Kollektion Clad eine typisch westliche Optik.

Klingenmaterial: japanischer AUS-10 Stahl (rostfreier Dreilagenstahl), ummantelt mit Edelstahl | Griff: rotbraunes Pakkaholz


SENZO Classic

East meets West: Diese Kollektion bietet eine große Auswahl an westlich orientierten Messern sowie traditionelle japanische Santoku-, Sashimi- und Nakiri-Messer. Das Design ist angelehnt an den japanischen Stil.

Klingenmaterial: VG10-Stahl, ummantelt von 66 Lagen rostfreiem Damaszenerstahl | Griff: rot-schwarzes Pakkaholz mit rotem Faserring


MEHR ZU: Damaszener Stahl

Damaszener Stahl entsteht durch ein spezielles Herstellungsverfahren, bei dem mehrere Lagen Stahl übereinander gefaltet werden. Bei Suncraft werden zumeist 33 superdünne Schichten dafür zusammengepresst, und durch ein spezielles Verfahren entsteht auf der Klinge das wunderschöne Wellenmuster, genannt „Hamon“ – wie bei einem Samurai-Schwert. Jedes einzelne Stück hat ein anderes Muster und hat damit Unikat-Charakter.

MEHR ZU: Pakkaholz

Pakkaholz ist ein Mehrschichtmaterial aus Holz, das mit Harz verpresst wird. Im Vergleich zu naturbelassenem Holz ist Pakkaholz haltbarer und formstabiler. Da dieses Holz mit Epoxidharz quasi imprägniert wird, weist es neben einer hohen Wasserbeständigkeit weitere, positive Eigenschaften auf: Pakkaholz ist stabil, langlebig und behält – mit richtiger Pflege – dauerhaft seine schöne Optik.


SENZO Black

Durch eine spezielle Behandlung der Klingenoberfläche erscheint der klassische Damaszenerstahl bei dieser stylischen Kollektion dunkler, und die Klinge fühlt sich fast an wie ein handgefertigtes Messer. Die so genannte "Black Damascus" Reihe ist eine aktuelle Messerserie von Suncraft, die 2019 entwickelt wurde und seitdem bei Kennern auf der ganzen Welt sehr gefragt ist.

Klingenmaterial: VG10-Stahl, ummantelt von 66 Lagen rostfreiem Damaszenerstahl mit einer speziellen "Black"-Behandlung | Griff: eine Kombination aus schwarzem und walnussfarbenem Pakkaholz, getrennt durch weißen Faserring


MEHR ZU: Traditionelle Griffe in Achteckform

Ein achteckiger Griff wird traditionell im „Wa-Bocho“, der japanischen Messerkultur, verwendet. Der Griff weist im Querschnitt die Form eines Oktagons auf und verjüngt sich sanft von der Griffunterseite zum Kropf hin. Der weiße Ring zwischen Klinge und Griff setzt einen schönen Akzent bei diesem Messerdesign.


SENZO Twisted Octagon

Bei dieser Serie wird die achteckige Griffform zum Kropf hin in aufwendiger Handarbeit leicht „getwistet“, also verdreht. So können die Finger den Grifflinien besser folgen, und das Messer liegt angenehm und sicher in der Hand. Das helle Pakkaholz und der rote Farbring runden die typisch japanische Optik ab.

Klingenmaterial: VG10-Stahl, ummantelt von 66 Lagen rostfreiem Damaszenerstahl  | Griff: helles Pakkaholz mit rotem Faserring

MU

Entworfen wurde die Messerserie MU vom italienischen Designerpaar Carallo & Grandis, zusammen mit Pietro Leeman, dem Sternekoch des Restaurants „Joia Milano“. Das geringe Gewicht der MU Messer ermöglicht ein ermüdungsfreies Schneiden, auch bei längerem Gebrauch. Der Griff aus hellem Bambus-Pakkaholz und die insgesamt reduzierte Optik verleiht diesen Messern ein schickes, modernes Aussehen. Design, Handling und Performance der MU Messer erfüllen auch hohe Erwartungen, die an Profimesser gestellt werden. MU – die perfekte Kombination aus japanischer Qualität und italienischem Design.

Klingenmaterial: japanischer Molybdän-Vanadium-Stahl | Griff: helles Pakkaholz

ELEGANCIA

Sofort ins Auge fallen die tiefe Breite der Messerklinge und der sanft geschwungene Griff. Diese Messerform bietet mehr Platz für die Finger an der Griffunterseite. So kann man auch mit großen Händen den Messergriff bequem greifen, ohne dass die Finger beim Schneiden oder Hacken die Arbeitsfläche berühren.

Die Messer der Kollektion Elegancia werden aus hochwertigen, langlebigen Materialien gefertigt:

Klingenmaterial: SG2-Pulverstahl ("San-Mai"-beschichtet, 3 Schichten) | Griff: walnussfarbenes Pakkaholz mit Messingzwinge

MEHR ZU: Metallurgischer Pulverstahl

Hier wird superfeines (Nano-)Pulver aus Stahlelementen komprimiert, erhitzt und zu Blöcken geformt. Dieses spezielle Verfahren ermöglicht es, dass ein pulvermetallurgisch hergestellter Stahl mehr Einzelkomponenten in einem anderen Mischungsverhältnis enthält als „normaler Stahl“. Damit weist dieser Stahltyp eine für Messer bessere Qualität auf als schmelzverarbeiteter Stahl.

Die Zwinge aus Messing wird mit der Zeit eine schöne Patina annehmen, die dem Messer einen gewollten Touch von Vintage verleiht.


SESERAGI

Mit den Seseragi Brot- und Sägemessern lässt sich mühelos jede Art von Brot, ob hart oder weich, krümelfrei schneiden. Bei dieser speziellen Klinge werden verschieden große Sägeschliffe miteinander kombiniert: Der große Wellenschliff im vorderen Bereich der Klinge schneidet Brot mit harter Kruste an, ohne abzurutschen. Weiche Brotsorten wie Toast und frisches Brot werden mit dem kleinen Wellenschliff durchgeschnitten, ohne es zu zerdrücken.

Klingenmaterial: japanischer Molybdän-Vanadium-Stahl | Griff: Brotmesser: helles Pakkaholz, zweifach genietet / Sägemesser: Kunststoff (Polypropylen)