Pfannen

 

Butch weiß: Pfannen sind so individuell wie ihre User und die besten Freunde des Kochs

Kennst du diese dünnen Blech-Pfannen bei denen man Angst hat, dass der Boden durchbrennt, wenn man sie mal richtig aufheizt? Lang ist’s her, dass wir von Butch sowas mal benutzt haben. Wo es doch so viel Besseres gibt! Mit der Gabel rein pieken, mit dem Pfannenwender auf dem Boden kratzen, das macht einer soliden Pfanne nichts aus.

Beim Pfannen kaufen sollte man aber nicht nur auf das verwendete Material achten, sondern auch darauf, welchen Zweck die Pfanne erfüllen soll. Hier kannst du Pfannen und Sauteusen kaufen, die Experten auf ihrem Gebiet sind. Schmorpfannen, extra flache Crêpes-Pfannen, hohe Bauern-Pfannen, Servier-Pfannen für Fisch und Fleisch, Eisenpfannen, Kupferpfannen, Edelstahl und überhaupt alles, was man sich in Sachen Pfanne nur wünschen kann. Dabei überzeugen die Bratpfannen aus dem Butch Online Shop nicht nur durch perfektes Material, sondern auch durch stylisches Design, das sich sehen lassen kann.

Sie kennen und lieben dich - in guten wie in schlechten Zeiten. Ob Bratkartoffeln oder Acht-Gänge-Menü, auf gute Freunde kann man sich in jeder Situation verlassen! Rede mit Deinen neuen Herdbewohnern. Besprich die gemeinsame Zukunft, gehe auf Details ein, und du wirst sehen, die richtigen Bratpfannen geben dir die richtige Antwort.

Dabei solltest du Dich beim Kochen nicht auf eine Bratpfanne oder einen Topf beschränken, je nach Einsatz benötigst du unterschiedliche Modelle. Denn was der eine kann, kann der andere besser. Unser Tipp: Je schwerer, desto haltbarer und robuster. Soweit die Theorie, denn wie schon erwähnt, du und Deine Pfannen und Bräter, das muss passen, das muss rocken, das muss Liebe sein. Ein kluger Mensch - und wahrscheinlich guter Koch - hat einmal gesagt: „Pfannen sind das Besondere für jeden Tag“. Dem schließt sich Butch kommentarlos an und freut sich über die vielen guten Pfannen in seinem Leben. Küchen, Liebschaften und Tabellenführer mögen kommen und gehen, die richtigen Töpfe, Bräter und Pfannen bleiben treu ergeben an der Seite ihres Partners.

Schon Oma wusste: Je schwerer die Auswahl fällt, desto leichter und langlebiger ist das spätere Miteinander. Das gilt auch beim Kochen. Also: Ob Edelstahl-Pfannen Speed-Dating oder Qualifikation für die World Heavyweight Championship im Topfschlagen - wir bei Butch haben den richtigen Topf, den passenden Bräter und die ideale Pfanne für jedes Event. Ob du dich dann für Eisen, Stahl, Aluminium oder Kupfer entscheidest, Deine neuen Freunde am Herd danken dir diese Entscheidung mit einem Qualitätssprung Deiner Küchenkünste. Und du weißt ja: Gute Freunde kann man nicht genug haben. Manchmal kommen sie sogar gleich als ganzes Pfannenset. Natürlich findet bei Butch auch jeder einzelne Topf seinen Deckel, ob Glasdeckel, Edelstahl oder Kupfer.

Buch wünscht dir viele Freunde und alles Gute für die gemeinsame Zukunft!


 

Butch hilft - welche Pfanne wofür?

Englische Wissenschaftler haben in einer Studie herausgefunden... Nein, Butch bleibt gewohnt seriös und stellt heute die Pfanne in den Mittelpunkt des Interesses. Und da gehört sie auch hin, denn beim Kauf einer Pfanne kann man einiges falsch machen. Oder eben richtig. Grundsätzlich solltest Du mindestens zwei Pfannen dein eigen nennen. Eine antihaftbeschichtete für Inhalte, die leicht haften bleiben und eine, mit der Du schnell und kross Fleisch und Geflügel anbraten kannst. können. Dazu kommen dann noch einige Varianten, die wir Dir jetzt in angenehmer Kürze vorstellen. Und wenn Du Verkäufer oder Kochkollegen beeindrucken willst: Bei alten Gewehren war die Pfanne die Mulde für das Zündpulver, wer also "etwas auf der Pfanne" hat, kann sofort losschießen. Aber jetzt wieder zu den wichtigen Dingen des Lebens.

 

Pfannenarten

Beschichtete Pfannen

Der schnelle Trecki. Ein guter Freund für die Zubereitung von Eierspeisen, Fisch, Bratkartoffeln, Gemüse oder auch Pfannkuchen, da der Pfanneninhalt nicht an der Oberfläche haften bleibt. Ein weiterer Vorteil ist das fettarme Braten, Öl und Fett werden nur minimal benötigt. Früher primär mit Polytetrafluorethylen (PTFE) aka Teflon beschichtet, gibt es mittlerweile alternative Versiegelungen, die um einiges weniger anfällig für Hitze und Kratzer sind.

Gusseisenpfannen

Die gemütliche Dicke. Gusseisen hat eine bis zu viermal höhere Wärmeleitfähigkeit als beispielsweise Edelstahl. Entsprechend dauert es, bis die Pfanne auf Temperatur ist, dann aber hält sie die Wärme sehr lange. Zum scharfen Anbraten ist sie also bestens geeignet, Bratgut erhält außen die richtige Bräune und bleibt innen saftig. Gusseisenpfannen sind nahezu unkaputtbar und überleben bei richtiger Pflege auch den Koch.

Kupferpfannen

Der edle Profi. Kupferpfannen wird die beste Wärmeleitung und -verteilung zugesprochen. Da selbst minimale Temperaturveränderungen exakt weitergegeben werden, sind Kupferpfannen optimal bei der Zubereitung empfindlichen Bratguts. Aufgrund der punktgenauen Wärmesteuerung sind die Schöngeister weltweit auch in der Spitzengastronomie zu Hause. Erwähnenswert bei dieser klassischen Schönheit, dass durch die exakte Bedienbarkeit eine Menge Energie und Zeit eingespart wird. Achte beim Kauf bitte auf einen hohen Kupferanteil.

Pfannen aus Aluminiumguss

Der praktische Weight-Watcher. Mit Pfannen aus Aluminiumguss kannst Du nahezu komplett auf die Zugabe von Öl und Fett verzichten, ohne dass dein Abendessen an der Pfanne kleben bleibt. Fisch, Gemüse, Eierspeisen und Konsorten sind hier also bestens aufgehoben. Dabei speichern die Pfannen Wärme lang anhaltend, verteilen die Hitze optimal und sind um einiges leichter als ihre Kollegen von der Gusseisen-Fraktion.

Pfannen aus Stahl-Keramik

Der Universal Terminator. Gehört zur Grundausstattung eines jeden Marines und ist eigentlich nicht kaputt zu kriegen. Durch die harte, porenlose und keramische Oberfläche sind Pfannen aus Stahl-Keramik besonders pflegeleicht sowie absolut schneid- und kratzfest. Scharfes Anbraten von robusten Speisen, die starke Hitze benötigen, sind das primäre Einsatzgebiete dieser Universalpfanne.

Eisenpfannen

Der Retro-Klassiker. Charakteristisch ist die individuelle Oberfläche, die durch den Herstellungsprozess entsteht. Ob schnelles Anbraten oder langsames Schmoren, die Eisenpfanne vereint nahezu alle Vorteile ihrer Klassenkameraden. Allerdings ist sie recht schwer und durch die bereits erwähnte Oberflächenstruktur besonders auch für Gas- oder Induktionsherde geeignet. Eine Eisenpfanne muss darüber hinaus „eingekocht“ werden und sollte nicht mit Spülmittel gereinigt werden. Aber Du wirst merken, der minimale Aufwand lohnt sich und die lebenslange Dankbarkeit ist Dir gewiss.

Edelstahlpfannen

Der schicke Tausendsassa. Da Edelstahl im Verhältnis zu anderen Materialien ein eher schlechter Wärmeleiter ist, bestehen die Böden mittlerweile häufig aus verschiedenen Schichten. Ein Vorteil ist der meist ebenfalls aus Edelstahl bestehende Griff. So kann die Pfanne problemlos zum Überbacken in den Backofen geschoben werden. Edelstahlpfannen sind genügsam und einfach in der Bedienung, dazu kommt eine nahezu universelle Einsetzbarkeit. Sicherlich auch Gründe, warum Edelstahlpfannen zu den beliebtesten Herdbewohnern gehören.

Grillpfannen

Der Indoor-Griller. Ein perfekter Begleiter, wenn es darum geht, Fleisch oder Meerestiere ordentlich und knusprig anzubraten. Typisch sind die Grillstreifen, die manchem das Gefühl von Abenteuer und Freiheit vermitteln. Neben dem optischen Effekt ergibt es sich, dass durch die Rillen überflüssiges Fett gesammelt wird, das bei vielen Grillpfannen über einen kleinen Abfluss abgegossen werden kann. Grillpfannen sind meistens aus Gusseisen, was neben der guten Hitzeverteilung ein langes Pfannendasein garantiert.